Dampfgarer Test 2019

Zählen Sie auch zu jenen Menschen die wissen, dass Sie sich viel zu ungesund ernähren? Fehlt Ihnen oft die Zeit dazu, sich gesundes Essen zuzubereiten? Würden Sie sich gerne auf eine einfache Art und Weise gesund ernähren? Dann sind Sie hier auf Dampfgarer Test genau richtig – ich habe nämlich einen Tipp für Sie: Testen Sie doch einfach mal das Dampfgaren!

Als Dampfgaren bezeichnet man die schonende Zubereitung von gesundem Essen im Wasserdampf. Diese Art des Kochens ist besonders in asiatischen Ländern seit Jahrhunderten sehr beliebt, konnte sich bei uns allerdings kaum durchsetzen. Dies hat sich jedoch in den letzten Jahren sehr stark verändert, da immer mehr und mehr Menschen auf eine gesunde Art der Essenszubereitung Wert legten und beschlossen, die Vorteile des Dampfgarens zu genießen.

 

Favorit: AlleskönnerFavorit: Leistung  
Morphy Richards Dampfgarer 48780EE IntellisteamMiele Dampfgarer 6001 – GourmetStarPhilips HD9140/91 DampfgarerBraun FS 3000 Dampfgarer
Produktbild
Testergebnis1.2.3.5.
Preis101,99121,13 €
inkl. MwSt.
808,00
inkl. MwSt.
61,8584,99 €
inkl. MwSt.
63,9979,99 €
inkl. MwSt.
Unsere Bewertung
91,20%
SEHR GUT
93,60%
SEHR GUT
90,80%
SEHR GUT
87,20%
SEHR GUT
Kundenbewertung
Warmhaltungfunktion?
Spülmaschinenfest?
Während Betrieb nachfüllbar?
Favorit?
Anwendung

einfach

einfach

einfach

einfach

Leistung

900 Watt

2200 Watt

900 Watt

850 Watt

Dampfgarbehälter

3

3 Ebenen

3

2

Fassungsvermögen

8,2 Liter

24 Liter

8,5 Liter

6 Liter

Zubehör inklusive

  • Reisschale

  • Getrennte Garkammern


  • Externer Dampferzeuger

  • Komplettes Garbehälter Sortiment

  • Aufnahmegitter aus Edelstahl

  • Auffangschale

  • Mittel zur Entkalkung

  • Kochbuch


  • Aromaverstärker

  • Reisschale


  • Garschale

  • Reisschale

  • Eierträger

  • Deckel

Vorteile Alle Garkammern einzeln einstellbar
Hochwertige Verarbeitung
Einzigartiges Design
Vorgespeicherte Programme
Leichte Reinigung durch externen Dampferzeuger
Integrierte Entkalkungsfunktion
Garraum aus Edelstahl
Individuelle Einstellungen
Elektronische Temperaturregelung
Gerätekühlsystem
Zeitschaltuhr
Rezeptbuch inklusive
Signalton bei Wasserangel
Externer Wasserzulauf
Zeitschaltuhr
Viel Zubehör inklusive
Jetzt zum Shop ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon* ➥ Angebot auf Amazon*
Preisvergleich    
Vergleich (max 3)


Vorteile des Dampfgarens – präsentiert im Dampfgarer Test

An dieser Stelle möchte ich aus Gründen der Übersicht nicht auf alle Vorteile des Garens im Wasserdampf eingehen, sondern mich nur auf die wichtigsten davon konzentrieren. Weitere Vorteile und einen genaueren Überblick finden Sie in einem gesonderten Artikel, welcher weiter unten verlinkt ist.

 

Dampfgarer TestDie hier besprochenen Pluspunkte des Dampfgarens sind:

  • das gesündere Kochen mit Hilfe eines Steamers
  • der bessere Geschmack von dampfgegarten Speisen
  • das vereinfachte Kochen mit Hilfe eines Dampfgarers
  • und die Zeitersparnis die so ein Gerät mit sich bringt

Werfen wir nun einen genaueren Blick auf diese Punkte:

Dampfgaren ist, wie weiter oben bereits erwähnt, eine unglaublich gesunde Art des Kochens. Beim Garen im Wasserdampf werden die einzelnen Zutaten nämlich viel weniger beansprucht als beim “normalen“ Kochen im Wasser. Dadurch bleiben die einzelnen Vitamine und Nährstoffe, welche in vielen Nahrungsmitteln in großen Mengen zu finden sind, viel besser erhalten. Dadurch ist eine dampfgegarte Karotte gleich um ein vielfaches gesünder als eine normal gekochte!


Schonendes Kochen – Der Dampfgarer macht es möglich

Doch dies ist nicht der einzige Vorteil des Dampfgarens. Ein weiterer ist jener, dass (aufgrund der schonenden Zubereitung im Wasserdampf) auch der Geschmack der einzelnen Zutaten beim Garen deutlich besser erhalten bleibt als beim normalen Kochen.  So ist unsere dampfgegarte Karotte nicht nur gesünder als eine gekochte – sie schmeckt auch viel frischer!

Nudeln-im-DampfgarerZudem irrt sich jetzt jeder, der denkt, dass solche Vorteile unweigerlich mit einer komplizierteren Art der Essenszubereitung verbunden sind. Ganz im Gegenteil – Garen geht wunderbar einfach!

Während es beim normalen Kochen unumgänglich ist, dass man bei der Essenszubereitung ständig am Herd stehen bleibt, kann man es sich beim Dampfgaren ruhigen Gewissens auf der Couch gemütlich machen. Dank des Garens im Wasserdampf kann eigentlich nichts überlaufen oder anbrennen. Zusätzlich verfügen viele Geräte über eine Zeitschaltuhr, die den Garer automatisch auf eine Warmhaltefunktion umstellt. Dadurch werden die Speisen nicht länger als unbedingt nötig gegarten und bleiben dadurch schön „knackig“. Perfekt für „Koch-Chaoten“ wie mich!

Noch mehr Vorteile des Dampfgarens finden Sie in einem eigens von Dampfgarer Test verfassten Artikel: Dampfgaren Vorteile – daher will ich mich an dieser Stelle, wie bereits erwähnt, nicht länger mit den Pluspunkten des Garens beschäftigen.

Kommen wir also zu den Kriterien, welche Sie beim Kauf eines Garers unbedingt beachten sollten:


Worauf sollte man beim Kauf eines Dampfgarers achten?

Ein wichtiger Punkt, der vor dem Kauf eines Gerätes unbedingt beachtet werden sollte, ist natürlich jener, dass man genügend Testberichte zu einzelnen Produkten liest. Da Sie allerdings hier auf Dampfgarer Test gelandet sind kann ich davon ausgehen, dass Sie diesen Punkt bereits beachtet haben.

Dampfgarer-testVergleiche zwischen unterschiedlichen Geräten finden Sie unter der Kategorie: Dampfgarer im Test.

So machen zum Beispiel viele Käufer den Fehler, dass sie sich vor dem Kauf eines Dampfgarers nicht überlegen, wofür sie das Gerät überhaupt brauchen. Dadurch kann es am Ende passieren, dass man mit einem Garer dasteht, der entweder überdimensioniert ist oder den Ansprüchen nicht gerecht wird.An dieser Stelle möchte ich mich somit mehr um generelle Kriterien kümmern, die man beim Garer Kauf beachten sollte.

Machen Sie sich also bereits vor dem Kauf ihres Traumgerätes klar, wofür Sie den Dampfgarer überhaupt brauchen!

So hat zum Beispiel eine Hausfrau, welche für die ganze Familie kocht, ganz andere Anforderungen an ein Dampfgerät als etwa ein Student der als Single wohnt.

Ein weiterer wichtiger Punkt für den potenziellen Käufer eines Dampfgarers sind Dampfgarer Rezepte:


Rezepte für das Dampfgaren

Als frischer Käufer eines solchen Gerätes sind für Sie Dampfgarer Rezepte natürlich besonders interessant. Damit Sie nicht in die selbe Lage kommen wie ich beim Kauf meines ersten Gerätes (damals waren am Markt fast keine brauchbaren Dampfgarer Kochbücher erhältlich) werde ich auf Dampfgarer Test in den nächsten Wochen und Monaten einige meiner eigenen Dampfgarer Rezepte vorstellen.

 

Diese können Sie ruhigen Gewissens nachkochen!

Zusätzlich werden Sie auf dieser Seite demnächst einige Information über das Kochen mit einem Steamer erfahren. So werde ich Ihnen zeigen,

  • Welche Zutaten für das Dampfgaren besonders geeignet sind
  • Auf was man bei der Zubereitung gewisser Speisen achten sollte
  • Und welche Gerichte man besser auf die herkömmliche Art und Weise zubereitet.

Außerdem finden Sie hier bald einige Tipps und Tricks, welche Ihnen das Zubereiten ihrer Speisen im Dampfgarer um ein Vielfaches erleichtern werden.

Für alle diese Informationen möchte ich Sie allerdings auf die Rubrik Dampfgarer Rezepteverweisen. Dort finden Sie alles Relevante zum Thema!

Hier möchte ich lediglich einen weiteren Punkt kurz ansprechen und zwar das Kochen mit dem Garer generell, da sie damit ja noch nicht allzu viele Erfahrungen haben dürften.


Kochen mit dem Dampfgarer – Wie funktioniert’s?

An dieser Stelle sollte ich einmal klären, was ein Dampfgarer denn überhaupt genau ist. Wikipedia sagt dazu:

Zitat:

Ein Dampfgarer ist ein Kochgerät, mit dessen Hilfe Speisen unter Dampf gegart werden. In Europa gibt es Dampfgarer als Küchengerät erst seit den 1920er Jahren, obwohl die Zubereitungsmethode bereits seit Jahrhunderten existiert und insbesondere in der fernöstlichen Küche Tradition hat.

Quelle: Wikipedia – Dampfgarer

Einige dieser Infos konnten Sie bereits etwas weiter oben lesen, über die genau Funktionsweise so eines Gerätes habe ich bisher allerdings noch nichts gesagt.


Der Dampf macht’s

Philips DampfgarerDer große Unterschied des Garens im Vergleich zum normalen Kochen ist die Zubereitung im Wasserdampf im Vergleich zum direkten Kochen im Wasser. Dadurch sind die mechanischen Kräfte, welche auf die einzelnen Zutaten wirken, beim Garen um ein vielfaches geringer. Die Essenszubereitung ist somit gleich viel schonender und gesünder.

In einem Dampfgarer findet diese Prozedur meistens in folgender Form statt:

Eine Art Heizplatte, welche sich ganz unten am Gerät befindet, wird durch Strom stark erhitzt. In oder über dieser Heizplatte befindet sich in den meisten Fällen etwas Wasser, das dadurch zu Kochen beginnt und anschließend als Dampf aufsteigt.



Die Garkammern trennen die einzelnen Zutaten

Der aufsteigende Dampf erhitzt anschließend die einzelnen Garkammern, in welchen sich die Zutaten befinden.

Im Normalfall besitzt ein Dampfgarer mindestens zwei verschiedene solcher Kammern. Dies bietet den Vorteil, dass man die Zutaten einzeln zubereiten kann und sich das Aroma nicht vermischt. Dadurch schmeckt ein Fisch, auch wenn er gleichzeitig mit einem Lauch gegart wurde, auch am Teller noch nach Fisch.

 

Viel Spaß auf Dampfgarer Test

Das waren dann schon die grundlegenden Infos zum Thema Dampfgaren. Da dieser Artikel ohnehin schon viel zu lang geworden ist, verweise ich für weiterführende Informationen auf die unterschiedlichen Artikel auf dieser Seite.

Viel Spaß beim Stöbern hier beim Garer Test!


Dampfgarer Test – FAQ

Im folgenden beantworten wir die 10 häufigsten Fragen rund um Dampfgarer.

 

1. Wie funktioniert ein Dampfgarer?

Die Wärme aus dem Garer verwandelt das Wasser in Dampf. In Dampf gekochte Lebensmittel behalten die Feuchtigkeit besser als Lebensmittel, die in einem Konvektionsofen zubereitet werden. Gedämpfte Lebensmittel neigen auch dazu, mehr Vitamine und Mineralien zu behalten als gekochte Lebensmittel. Ein Nachteil im Dampfgarer Test ist jedoch, dass sie Lebensmittel nicht so durchkochen können wie Konvektionsöfen.

 

2. Warum ist Dämpfen gesund?

Dämpfen ist einfach das Kochen von Lebensmitteln in einer geschlossenen Umgebung, die mit Dampf angereichert ist. Dämpfen von Köchen und Robben im Geschmack, wodurch die Notwendigkeit von zusätzlichen Fetten bei der Zubereitung entfällt. Es konserviert auch Nährstoffe besser als jede andere Kochmethode außer der Mikrowellentechnik.

 

3. Welche Vorteile hat ein Dampfgarer?

  • Zeitersparnis: Kleinerer Hohlraum, schnellere Vorwärmung.
  • Besserer Geschmack: Die Feuchtigkeit geht nicht verloren.
  • Gesünder: Dampf hilft, Vitamine, Mineralien und Nährstoffe der Lebensmittel zu erhalten.
  • Bessere Qualität: Dampf bewahrt Farbe, Textur und Geschmack der Produkte.
  • Aufwärmqualität: Kann Speisen aufwärmen, ohne sie auszutrocknen – spart Geld bei den Speisen!

 

4. Ist es besser, Gemüse zu dämpfen oder zu kochen?

Das Dämpfen verbraucht wenig Energie, verursacht ein Minimum an Schmutz und schädigt die Nährstoffe im Gemüse am wenigsten. Ich neige dazu, weniger empfindliches Gemüse wie Maiskolben, Kartoffeln und Rüben zu kochen. Das Kochen von zartem Gemüse führt zum Verlust einiger ihrer Nährstoffe im Kochwasser.

 

5. Wie dämpft man Süßkartoffeln im Ofen?

Wenn Ihr Ofen über eine variable Dampfeinstellung verfügt, verwenden Sie etwa 60% Dampf. Schrubben Sie die Süßkartoffeln unter fließendem Wasser und geben Sie jedem ein paar Einstiche mit einer Gabel. Legen Sie diese auf ein mit Silberpapier ausgelegtes Blech lassen Sie diese ca. 45 Minuten garen, oder bis ein kleines Messer ohne Widerstand in die Mitte geschoben werden kann.

6. Zerstört das Dämpfen die Nährstoffe?

Das Kochen im Dampfgarer verursacht einen Verlust von 22 bis 34 Prozent an Vitamin C. Mikrowellen- und druckgegartes Gemüse zerstörte 90 Prozent seines Vitamins C. Unter dem Strich ist keine Koch- oder Zubereitungsmethode geeignet, um 100 Prozent der Nährstoffe in einem Gemüse zu erhalten.

 

 

7. Ist ein Dampfgarer besser als eine Mikrowelle?

Während die Mikrowelle jedoch nur eine Nische erfüllt, kann der Dampfgarer die Rolle des Erwärmens und Zubereitens erfüllen und gleichzeitig viele Aufgaben besser erfüllen als eine Mikrowelle.

 

 

8.Wie lange sollte das Fleisch gedünstet werden?

Sobald das Wasser kocht, kann das meiste Gemüse in fünf Minuten oder weniger gedünstet werden. Dämpfen Sie Gemüse nicht länger als sieben oder acht Minuten, da es sonst seine kräftige Farbe verliert. Fleisch und Fisch dünsten in 3-10 Minuten, je nach Größe und Dicke des Stücks.

 

 

 

 

9. Ist Dämpfen von Fleisch gesünder?

Das Kochen von Lebensmitteln im Wasser raubt ihnen Nährstoffe und Geschmack, während das Frittieren oder Braten sogar Fette hinzufügt. Jedoch empfiehlt sich das Dämpfen als gesunde Alternative, die verhindert, dass Vitamine und Mineralien aus der Nahrung austreten. Sie können Reis, Gemüse, Fisch und sogar Fleisch dampfen lassen.

 

10. Warum ist Dämpfen besser als Kochen?

Beim Dämpfen kocht die Hitze des Dampfes das Gemüse und sie werden vom kochenden Wasser verschont. Das Ziel des Dämpfens ist es, das Gemüse so lange zu kochen, bis es nicht mehr roh, aber dennoch hell und durch ist. Dadurch bleiben Farbe und Geschmack sowie ein Teil des Nährstoffgehalts erhalten.