Dampfgareinsatz – So können Sie günstig Dampfgaren!

dampfgareinsatz

Garen muss nicht immer teuer sein! Durch den Kauf eines Dampfgareinsatzes kann man günstig im Topf Dampfgaren. Dies ist jedoch leider auch mit gewissen Nachteilen verbunden – näheres erfahren Sie in diesem Artikel!

DampfgareinsatzDampfgaren (mit oder ohne Dampfgareinsatz) ist, nachdem diese Art der Essenszubereitung Jahr für Jahr beliebter wurde, derzeit einer der größten Kochtrends überhaupt. So findet man heutzutage in vielen neuen Küchen überhaupt keine Mikrowelle mehr – da diese in den meisten Fällen einfach durch einen Dampfgarer ersetzt wurde. Aufgrund der zahlreichen Vorteile, die diese Art der Essenszubereitung bietet, ist das auch durchaus verständlich.

Aber auch in alten Küchen werden Mikrowellen (mittlerweile als Relikt der 90er gesehen) durch immer mehr und mehr Dampfgarer ersetzt. Naturgemäß kann sich das aber nicht jeder leisten.
Wie jedes andere Haushaltsgerät auch, sind Dampfgarer nämlich alles andere als günstig. Wer sich ein ordentliches Gerät zulegen möchte, muss in manchen Fällen recht tief in die Tasche greifen. Dadurch werden leider viele Konsumenten abgeschreckt.

Dies kann man allerdings gut nachvollziehen, wenn man bedenkt, dass ein großer Teil der Bevölkerung ohnehin noch nie etwas Dampfgegartes probiert hat – ohne die Vorteile des Dampfgarens zu kennen würde auch ich nicht so viel Geld für so ein Gerät in die Hand nehmen.

( Einen Artikel zum Thema Dampfgarer oder Mikrowelle finden sie hier – Dampfgarer Mikrowelle )

Allerdings gibt es für all jene, die sich derzeit noch keinen vollwertigen Dampfgarer leisten wollen, eine tolle Alternative – den Dampfgareinsatz:


Dampfgareinsätze für das Dampfgaren im Topf

DampfgareinsatzDampfgareinsätze für das Dampfgaren im Topf sind eine Option für Jene, die das Dampfgaren erstmal ausprobieren wollen, bevor sie sich ein richtiges Gerät kaufen.

Diese Dampfgareinsätze sind nämlich um einiges günstiger als vollwertige Garer. In der Regel kostet ein Gareinsatz weniger als 40 Euro! Mittlerweile gibt es auf dem Markt sogar Einsätze die noch günstiger sind – ideal um das Garen erstmal auszuprobieren.

Dennoch stellt sich für viele erstmal die Frage, wie das Garen mit den Dampfgareinsätzen überhaupt funktioniert. Dies möchte ich im folgenden erläutern.


Die Funktionsweise eines Dampfgareinsatzes

Dampfgaren im Topf funktioniert im Grunde recht einfach:

F Dampfgarereinsatzür diese Art der Essenszubereitung gibt man zuallererst eine kleine Menge von Wasser in einen Topf. Diese Menge sollte ungefähr einem Fünftel des Gesamtvolumens der Zutaten entsprechen. Anschließend gibt man einfach die Zutaten in den Topf.

Der Unterschied zum normalen Kochen ist jener, dass die Speisen nicht direkt im Wasser landen. Diese platziert man nämlich auf dem bereits erwähnten Dampfgareinsatz. Dadurch ist das Essen während des Garvorgangs den mechanischen Kräften des Wassers nicht ausgesetzt. Auf diese Weise wird verhindert, dass Vitamine und andere Nährstoffe aus den Zutaten herausgewaschen werden.

Dies ist auch der Grund, wieso Dampfgaren um vieles gesünder als normales Kochen ist!

Damit wären die Grundzüge des Dampfgarens im Topf bereits besprochen. Sie fragen sich jetzt sicher, wieso man überhaupt ein richtiges Gerät kaufen sollte, wenn das Garen mit Gareinsätzen so einfach und problemlos funktioniert. Dies möchte ich ihnen im folgenden erklären.


Nachteile des Dampfgarens mit einem Dampfgareinsatz

Das Garen mit Gareinsatz hat zwei wesentliche Nachteile im Vergleich zum Garen mit einem richtigen Dampfgarer:

  • Die Aromen können sich beim Dampfgaren im Topf vermischen
  • Die Handhabung ist nicht so angenehm

Werfen wir nun auch auf diese zwei Punkte einen genaueren Blick:


Die Aromen vermischen sich

Beim „normalen“ Dampfgaren befinden sich die Zutaten in getrennten Garkammern. Diese werden separat mit Dampf beheizt und sind somit nicht miteinander verbunden. Dadurch ist es zum Beispiel möglich, Fisch und Gemüse zuzubereiten, ohne dass der Fisch den Geschmack des Gemüses annimmt.

Beim Dampfgaren im Topf wäre dieses System viel schwerer zu arrangieren:
Dort müsste man für das gleiche Ergebnis zwei verschiede Töpfe mit jeweils einem Dampfgareinsatz verwenden!


Normale Dampfgarer sind angenehmer zu bedienen

Im Grunde wurde dieser Punkt bereits erklärt. Dampfgaren mit Dampfgareinsatz ist wesentlich komplizierter als das Garen mit einem separaten Gerät.
Dies macht sich (wie erwähnt) besonders bei der gleichzeitigen Zubereitung von mehreren verschiedenen Speien bemerkbar. Aber auch sonst gilt – ein normaler Garer ist wesentlich komfortabler!


Garen mit Dampfgareinsatz – Das Fazit

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass Garen mit einem Dampfgareinsatz eine brauchbare Alternative zum normalen Dampfgarer darstellt – vor allem weil Gareinsätze recht günstig sind.
Da das Dampfgaren im Topf allerdings auch mit einigen Nachteilen verbunden ist, empfiehlt sich bei häufigem Dampfgaren der Griff zu einem vollwertigen Gerät.