Mikrowellen oder Dampfgarer?

Dampfgarer oder Mikrowellen – das ist hier die Frage. Beide Geräte bieten beim Kochen jede Menge unterschiedlicher Vorteile, welche in diesem Artikel gegeneinander abgewogen werden. Dadurch hoffe ich, Ihnen die Kaufentscheidung ein bisschen einfacher gestalten zu können.

Mikrowelle-oder-DampfgarerDampfgarer sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und verdrängen heutzutage immer mehr Mikrowellen aus den Küchen. Doch warum ist das so? Welche Vorteile bietet das Dampfgaren im Vergleich zur Essenszubereitung per Mikrowelle? Lohnt sich der Kauf eines Dampfgarers wirklich, oder ist eine Mikrowelle in Wirklichkeit immer noch die bessere Investition? Diesen Fragen möchte ich in diesem Artikel auf den Grund gehen.

Jeder Laie erkennt auf Anhieb, dass ein Garer und eine Mikrowelle grundverschiedene Geräte sind und unterschiedliche Zielgruppen bedienen. Da ein Dampfgarer im Vergleich mit einer Mikrowelle eher gesundheitsbezogene Vorteile bietet (daher wird garen auch oft von Ernährungsexperten empfohlen) wird dieser eher von gesundheitsbewussten Menschen gekauft. Eine Mikrowelle punktet hingegen eher mit Einfachheit und Schnelligkeit und richtet sich aus diesem Grund an die so genannten „Schnellkocher“. Nicht umsonst wird ein Mikrowellenherd oft mit „Junk-Food“ in Verbindung gebracht.


Dampfgaren – Gesünder, knackiger & leckerer!

Doch sehen wir uns die einzelnen Vorteile einmal genauer an und beginnen mit jenen gesundheitlicher Natur.

Garer haben dabei im Vergleich zur Mikrowelle zwei große Vorteile, und zwar

  • bleiben Vitamine und andere gesunde Inhaltsstoffe besser erhalten
  • braucht man weniger Salz und Gewürze

Dampfgarer AmazonDiese beiden Pluspunkte des Garens im Vergleich Kochen mit dem Mikrowellengerät sind im Grunde auf eine einzige Eigenschaft des Garens zurückzuführen – die Zubereitung ist für die Zutaten äußerst schonend.

So wird zum Beispiel beim Dampfgaren die Zellstruktur von Gemüse weniger beansprucht und geschädigt. Dies wiederum führt dazu, dass die in den Zutaten enthaltenen Nährstoffe und Vitamine nicht ausgeschwemmt werden, sondern fast vollständig erhalten bleiben.

( Weitere Infos finden Sie im Kochbuch: Schonende Zubereitung – Leichter Genuss )

Der gleiche Effekt sorgt auch dafür, dass sich der Geschmack des Essens durch das Kochen nicht allzu groß verändert und lässt die Zutaten frischer schmecken. Indirekt braucht man dadurch weniger Gewürze beim Kochen.

( Näheres zum Thema finden Sie in unserem Artikel: Dampfgaren – Vorteile )


Auch Mikrowellen haben gewisse Vorzüge

Doch Dampfgarer haben im Vergleich zur Mikrowelle natürlich nicht nur Vorteile. In gewissen Punkten ist eine Mikrowelle dem Dampfgarer immer noch weit überlegen. Diese Punkte sind vor allem praktischer Natur und währen

  • Die kürzere Zubereitungszeit
  • Und die einfachere Reinigung

Mikrowelle-oder-dampfgarerAußerdem ist eine Mikrowelle sehr einfach zu reinigen, da im Normalfall lediglich ein Teller und eine Haube dreckig werden. Beim Dampfgarer sieht das schon ganz anders aus. Dort muss man das Gerät nach der Benützung erstmal auseinanderbauen und die einzelnen Teile spülen. Allerdings ist es mittlerweile zum Glück nicht mehr nötig, gewisse Einzelteile von Hand zu spülen, da die modernen Garer großteils spülmaschinenfest sind.Beim Garen brauch das Gerät oft einige Zeit bis es auf Betriebstemperatur ist, der Mikrowellenofen ist da im direkten Vergleich um einiges schneller. Dies ist natürlich ein großer Vorteil für all jene unter uns, welche beim Kochen oft unter Zeitdruck stehen.


Sind die Kleinigkeiten doch entscheidend?

Neben diesen großen Vor- und Nachteilen gibt es noch eine Reihe weiterer Pluspunkte, welche für die einzelnen Geräte des Öfteren aufgeführt werden. Aber diese sind meiner Meinung nach zu vernachlässigen.

So wird zum Beispiel immer wieder behauptet, dass die elektro-magnetische Strahlung der Mikrowelle die Speisen ungesund werden lässt. Dies konnte jedoch in verschiedenen Studien widerlegt werden.

Außerdem hört man oft das Argument, dass der Garer mehr Stauraum als ein Mikrowellengerät benötigen und somit lästiger sind. Darauf kann man allerdings entgegnen, dass auch eine Mikrowelle nicht gerade klein ist und ebenfalls einen gewissen Platz beansprucht. Des weiteren lassen sich , wenn sie nicht gerade benutzt werden.


Dampfgarer oder Mikrowelle – Unser Fazit

Dampfgarer-oder-mikrowelleAlles in allem kann man sagen, dass beide Geräte, sowohl Dampfgarer als auch Mikrowellen, ihre Vorteile haben. Für den Garer sprechen vor allem gesundheitliche Aspekte und der deutlich besser Geschmack der Speisen. Die Mikrowelle hingegen punktet mit einer schnelleren Zubereitungszeit und ist einfacher zu reinigen.

Persönlich würde ich zum Dampfgarer tendieren, dies aber vor allem aus dem Grund, dass ich einfach gerne Koche und kein Problem damit habe, manchmal etwas länger zu brauchen. Auch der Abwasch ist für mich nicht unbedingt ein Problem – die ganzen Teile landen ohnehin in der Spüle. Dadurch sind für mich die Nachteile des Dampfgarers nicht wirklich relevant und es überwiegen die Vorteile.

Bei jemand anders kann die Sache natürlich wieder ganz anders aussehen, daher entscheidet vor allem das persönliche Anforderungsprofil.

Ich hoffe allerdings, dass dieser Artikel ihnen bei der Kaufentscheidung weiterhelfen konnte.